Caleta - zweite Generation zu MECLA

Aus Chapalas drittem Wurf bleibt Caleta im Stöckli: sie ist dazu auserkoren, dereinst den Weiterbestand des Zwingers zu garantieren.
Vorerst aber geniesst sie die Welpenzeit, unter anderem auch in den Kastanienwäldern des Gambarogno, wohin sich Claudine und Mengia mit ihren Vierbeinern ab und zu zurückziehen.
Auch Caleta ist bei den Betagten im Heim ein gern gesehener Gast und kann sich dort der Streichel-Einheiten kaum erwehren, wie diese Aufnahmevom September 2000 beweist.
Das Zusammenleben mit dem damaligen Katzengefährten Vitrac gestaltet sich problemlos: schliesslich sind die beiden ja auch farblich kaum auseinander zu halten.
Die Unterhaltungen mit Chapala mögen für Aussenstehende bedrohlich aussehen, doch keine Angst: Mutter und Tochter verstehen sich blendend.
Am 30. Juni 2002 ist endgültig aus mit der Hunde-Jugend: Caleta bringt ihren ersten Wurf zur Welt, drei Hündinnen und zwei Rüden. Im Album kannst du sie kennen lernen.