Chapalas dritter Wurf vom 26. Juni 2000

Mutter: Chapala von Hejjak
Vater: Bilko von Wiehenhorst
Geburtsdatum: 26. Juni 2000


Chester Chico
Caleta Cisco
Clea/Cissy Cylia


Das Warten hat ein Ende! Chapalas dritter Wurf ist da, drei Hündinnen und drei Rüden.
Auserlesene Gäste dürfen schon mal ein Kleines in die Hand nehmen; bald aber wird dieser Kuschelplatz nicht mehr ausreichen.
Gemeinsame Stärkung im jungen Rudel, bevor's hinausgeht in die weite Welt.
↑↑↑


Chester

Zum Spielen braucht's nicht viel: ein Zweiglein und eine Meisterin mit viel Zeit.Und beides findet sich auch idealerweise bei Wolthusens in Bobstadt.

 

↑↑↑
Chico

ist zu Caroline und Fridolin nach Quinten an den Walensee gezogen, wo er sich rasch zu einem stattlichen Burschen entwickelt hat.

(Fotos vom November 2000 und Juli 2001).

Webmaster Joe mit Elisabeth auf Besuch: da zeigt sich Chico natürlich von der besten Seite:

Ein kräftiges Bellen zur Begrüssung (schliesslich ist er ja auch Wächter), dann aber vertraut und freundlich, wie wenn man sich von jeher gekannt hätte!

Am 5.Februar 2008 ist Chico an den Folgen eines Schlaganfalls gestorben und hat den Weg in den Hundehimmel angetreten.

Wir, die MECLA-Familie, begleiten ihn mit einem traurigen letzten "Wuff"

↑↑↑
Caleta (von und zu MECLA)

Sie ist für den Weiterbestand des Zwingers von MECLA vorgesehen. Doch vorläufig geniesst sie noch ihre unbeschwerte Jugend im Stöckli oder im Gambarogno.

Über ihre weiteren Aktivitäten ist auf den folgenden drei Zwinger-Seiten ausführlich nachzulesen.

4. Februar 2007

Unterdessen ist auch Caleta schon längst "im Geschäft", hat drei Würfe zur Welt gebracht (D -E -F), die du auf den entsprechenden Archiv- oder Zwingerseiten bewundern kannst.

heute Nachmitttag (26. Februar 2013) mussten wir von unserer liebenswürdigen, anhänglichen, treuen und sehr menschenfreundlichen Caleta Abschied nehmen. Für uns unerwartet schnell mussten wir sie gehen lassen. Am Sonntagmorgen ist sie auf dem schneebedeckten Eis ausgerutscht und hat sich das linke Beinchen gebrochen. Der Tierarzt empfahl mir sie so schnell als möglich von den grossen Schmerzen zu erlösen, was ich ihr zuliebe auch tat.
Wir sind sehr traurig und zugleich dankbar, dass wir viele schöne gemeinsame Jahre mit Caleta erleben durften. Wir erinnern uns gerne an die zahlreichen Momente der Freude und des Lachens mit ihren Jungen vom D, E ,F und H-Wurf.

Caleta fehlt uns
Claudine und Mengia mit Derlin +Ajasca

↑↑↑
Cisco

Mai 2001: Unter der Obhut der Arpagaus im Domleschg ist auch er erwachsen geworden.

Im Mai 2001 trifft er sich mit seinem Bruder Chico am Walensee zu einem friedlichen Kräftemessen.

↑↑↑
Clea

nennt sich Cissy und lebe mit ihren Spielgefährten in einer grossen Familie in Schüpbach im Emmental, also nicht allzu weit von Mama Caleta weg.

Der Ausflug 2003 mit der Gondel auf Grindelwald First scheint ihr (wie Mirjam) besonders gut zu gefallen.

Familienferien 2012 in Südfrankreich

Die Zeit mit dem von allen Mitgliedern unserer grossen Familie geliebten Tierchen ist unvergesslich, sie hat unsere Kinder durch die Kindheit begleitet, war stets dabei, auch in den Ferien.

13. März 2013

Es ist Ironie des Schicksals. Aber leider mussten wir unser liebes Cissely heute Morgen von seinen Schmerzen erlösen lassen.

 
 

Sie wird uns allen fehlen!

↑↑↑
Cylia

wohnt, zusammen mit zwei weiteren Kromi-Freundinnen Beryll und Circe in Hamburg (oder dann unterwegs im Busch-Mobil) und ist ebenfalls regelmässig an den Zwingertreffen mit von der Partie.

7. Februar 2013 muss Jens schweren Herzens sein Cylia in den Kromi-Himmel ziehen lassen: akute Leberprobleme lassen kein andere Wahl.

↑↑↑