Es tut sich wieder was im Zwinger von MECLA

Caleta sorgt ein weiteres Mal für Nachwuchs
Frühling 2008

Geburt Hunger... Hunger!
Wald-Spaziergang Visite im Altersheim
Wurf-Abnahme Webmaster-Besuch
  Welpen-Portraits
Derlins Portrait
Glenn vom Katenbach
 
Caleta von Mecla

Ende Februar spürt Caleta, etwas früher als erwartet, den Frühling. So heisst es für Claudine und Mengia umplanen:

Skiferien unterbrechen und umsteigen in den Marino...

... und ab in den Norden, wo der Werder- Bremen-Fan Glenn sich auf Anhieb mit der Kromidame aus dem Emmental versteht.
Zusammen mit Familie Menzel aus Bremen sind Glenn und wir nun gespannt, was sich im Mai aus diesem Besuch entwickelt hat!

Man beachte die schlanke Kromi-Dame, mit der sich Glenn so gut vertragen hat...


... und was sich in Sachen Umfang in so wenigen Wochen ändern kann!
4. Mai

Unübersehbar: der Nachwuchs braucht immer mehr Platz: bald ist's soweit.

↑↑↑
Am Mittag des 6. Mai erblickt die erste kleine Rüdenwelpe das Licht der Welt im MECLA-Stöckli, und kurz nach 19 Uhr ist das halbe Dutzend vollständig.

Obschon Caleta, noch etwas geschwächt von der langen Geburt, etwas Erhohlung brauchen könnte, sind die zwei Weibchen und die vier Rüden-Jungen bereits darauf aus, sich um die besten Plätze an Mamas Zitzen zu balgen.

Schliesslich haben sie in die nächsten paar Wochen einiges an Grösse und Gewicht zuzulegen, bevor sie den Weg zu ihren neuen Besitzern antreten werden, die alle schon sehnsüchtig auf "ihren" Kromfohrländer warten.

13. Mai:

Bereits sind die H-Welpen eine Woche alt: sie haben sich prächtig entwickelt, und auch Caleta sieht erholt aus.

18. Mai

noch tappen die beiden Mädchen mit geschlossenen Augen in der Wurfkiste umher...

und auch die vier Rüden bekommen die Schönheiten des Stöckli noch nicht zu Gesicht. Doch das dürfte sich bald ändern, und dann werden die sechs einzeln portraitiert!
21. Mai

Die H-Babies sind nun zwei Wochen alt und haben sichtlich an Grösse und Gewicht zugelegt.

Ob der Sechste im Bunde schon die Welpenkiste auf eigene Faust erkundet?

↑↑↑
 
Trinken und schlafen: unsere vorläufigen Hauptbeschäftigungen

Originalton der sechs Babies:

Hallo zusammen

Heute sind wir 4 Wochen alt und haben den ersten festen Brei bekommen. Leider hat die Chefin zu wenig belichtet, deshalb stehen wir im Dunkeln zum Essen.

Liebe Grüsse eure Welpen Happy Shiva, Hella, Haiko, Henry, Hook und Hucky

Unterdessen sind wir vier Wochen alt geworden, und wir haben unsere Scheu vor Fremdem abgelegt: im Altersheim haben wir einen ersten Besuch abgestattet und mit unserer Cousine Derlin verstehen wir uns bestens.
Auch Derlin scheint sich in der Wurfkiste um das junge Rudel herum wohl zu fühlen: erinnert sie sich an ihren Wurf?
Langsam wird's für Caleta beschwerlich,die sechs Schwerenöter mit genügend Milch zu versorgen. Gut, haben sie gelernt, aus dem Napf zu fressen.
Bereits erscheint unser Familien-Napf nicht mehr so riesig wie ein ppar fotos weiter oben. Na klar, schliesslich sind wir auch wieder 2 Wochen grösser geworden, was unschwer zu erkennen sein dürfte!
19. Juni

Erkundungstour rund ums Stöckli

Mama Caleta begleitet uns noch ab und zu dabei, aber eigentlich wissen wir ja, wo wir hin gehören...
... nämlich zurück in unser Welpenparadies, wo auch Cousine Derlin sich mit uns abgibt.
↑↑↑
Erster Waldspaziergang am 28. Juni
da braucht's schon einpaar Dompteure, wenn wir zum ersten Mal in die "Freiheit" gelassen werden sollen.

(Claudine mit den zukünftigen Besitzer/-innen von Haiko und Happy Shiva)

Dusty freundet sich mit der künftigen Rudel-Partnerin Happy Shiva an
Derlin spielt Kindermädchen: kleine Pause für Claudine (und Mengia)!
↑↑↑
2. Juli 2008

Was wäre ein Wurf im Zwinger von MECLA ohne einen Besuch im Altersheim?

Die Seniorinnen und Senioren gehen äusserst behutsam mit uns um.
Dabei sind wir uns doch schon einiges gewohnt, und das zeigen wir auch gerne vor versammeltem Publikum.
Zusammen mit den Pensionärinnen freut sich auch Claudine ...
... wenn sie jeweils für einige Stunden uns Hundekinder ins Altersheim mitnehmen darf.
↑↑↑
5. Juli:

bei strahlendem Sommerwetter gilt's ernst: unser Wurf wird abgenommen, bevor wir uns im Lauf der nächsten Tage und Wochen in die weite Welt hinaus begeben werden.

Claudine ist da bestimmt mit einem lachenden und einem weinenden Auge dabei:

lachend: es gibt wieder etwas Ruhe und Luft zum Verschnaufen

weinend: Trennung von sechs liebgewonnenen Hundekindern.

Vorher gibt's aber noch viel Besuch: die künftigen Besitzer von Hook geniessen die Schönheit des Emmentals...
... bei einer Wanderung zum Chrutberg
↑↑↑
10. Juli 2008

Webmaster Joe hat es doch noch geschafft, uns einen Besuch abzustattten, und auch seine Tochter Barbara rückt uns mit ihrer Knipse tüchtig auf die Pelle.

Ab und zu lassen wir uns diese Knipserei gerne gefallen, schliesslich wissen wir ja, dass wir uns punkto Schönheit nicht zu verbergen brauchen.
Wenn's uns passt posieren wir sogar fürs Album: auch Kromi-Kinder machen da keine Ausnahme!
Wir zwei spielen da lieber etwas Verstecken im Labyrinth.
Brauch ich denn Mama Caleta als Aufpasserin?
Es gibt immer einen Grund sich um eine Kleinigkeit zu balgen...
↑↑↑

Und hier: die Portraits des H-Wurfs in Wort und Bild

Als "Bräutlein" habe ich die ersten Wochen im Stöckli verbracht...
... nachdem mich meine künftigen Herrschaften besucht haben, heisse ich Hella
10. Juni

An Tagen wie dem heutigen macht sich der Durst bemerkbar!

23. Juni:

irgendwohin: nur ab in den Schatten!

und wieder eine Woche später!
  
 
Aus dem vorläufigen "Tigerli"...
... habe ich mich zu Happy Shiva umtaufen lassen, und dementsprechend glücklich schau ich auch bereits in die Welt hinaus.
 
Zum Spielen und die Zeit vertreiben lässt sich alles irgendwie verwenden.
23. Juni

ich lass mich doch bei diese Hitze nicht stressen!

ein Näschen fast wie seinerzeit Cleopatra!

Noch nennen sie mich Häuptling.
Ob der Name mir bleiben wird? Ins Register würde ich jedenfalls passen!
Auch mich haben meine künftigen Rudelführer bereits besucht: als Hucky werde ich das Stöckli in einigen Wochen verlassen
Bis dahin will ich noch einiges an Gewicht und Grösse zulegen, und ihr seht: ich bin auf dem bestten Weg dazu
Hucky plaudert mit der grossen Cousine Derlin
23. Juni

für die EM 08 reicht's wohl nicht mehr: trainier ich halt mal für Südafrika - oder doch für Wimbledon?

was gibt's denn da zu sehen?
  
 
Point

Noch ein bisschen scheu: das wird sich bei mir bestimmt auch ändern, wenn ich meinen definitiven Namen bekommen habe.

Auf den Namen warte ich noch, aber den Fressnapf lass ich mir nicht entgehen!
8. Juni 2008

und seit ein paar Tagen gewöhne ich mich an meinen neuen Namen Henry

Da haben sich offenbar zwei gefunden, nicht wahr, Niculina?
22. Juni

auch ich gebe heute dem Schattenplätzchen den Vorzug

Wenn Niculina nicht da ist, halte ich mich halt an den Fadenknäuel!
  
 
Sir

Auch ich bin momentan noch nicht herrschaftlich aufgelegt. Aber wartet's nur ab!

Seit dem heutigen 8. Juni nenne ich mich Hook und fühle mich mit dem neuen Namen kromi-wohl!
Bei dem vielen Besuch brauch ich auch mal ein ruhiges Plätzchen!
23. Juni

ein Genuss, das kühle Gras!

zu Streichen aufgelegt?

Sprutz

Zwar ist auch dieser Name noch provisorisch, doch ich versuche, ihm alle Ehre zu machen!

Vorläufig halt ich mich noch liebend gern an Mama Caleta

Werde neu als Haiko in die Kromfohrländer Geschichte eingehen: das passende Foto kommt bestimmt bald!

Aber bevor ich in die Geschichte eingehe- komme ich erst mal aus meinem Versteck heraus!
Wieder was Neues entdeckt: Claudines Stiefel, die sie bei dem nassen Wetter immer dann braucht, wenn wir unserer gröberes Geschäftchen auf der Wiese vor dem Stöckli verrichten.
22. Juni

ein kühles Fussbad: das einzig Wahre!

noch immer der gleiche schelmische Blick!

↑↑↑
 
 Und wie's ein paar Wochen nach dem Besuch bei Glenn vom Katenback weiterging, siehst du auf der H-Wurf Seite im Kapitel "Zwinger"