Chapala - Begründerin des Zwingers von MECLA

     
Chapala - Glatthaar-Kromfohrländer-Dame aus dem Zwinger von Heijak in Vals GR - wurde am 29. April 1993 geboren und hatte es offenbar Claudine auf Anhieb angetan.

Am 10. Juli sagte sie ihrem Welpenstall adieu und zog zu Claudine und Mengia ins Stöcki im Kleinroth bei Biglen im Emmental.

Drei Jahre und zehn Tage nach ihrer Geburt brachte sie ihren ersten Wurf zur Welt. Zwei weitere Würfe folgten im Juli 1998 und im Juni 2000 - insgesamt zwanzig Kromfohrländer führen Chapala als Mutter in ihrem Stammbaum.

Wenn sie nicht gerade in der Geriatrie-Abteilung des Spitals Grosshöchstetten ihrer Arbeit nachging, genoss sie den Rasen von der Küchentüre oder ab und zu die Kastanienwälder des Gambarogno
In Hanni fand sie eine Gotte, die sich immer wieder um sie kümmerte, wenn Claudine oder Mengia beruflich oder welpenbedingt die nötige Zeit für Chapala nur schwer aufbringen konnten.
Mit den Jahren spürte auch Chapala, dass ein schönes Hundeleben nicht ewig dauern kann. Ein paar Altersbeschwerden stellten sich ein; sie selber steckte ihre Aktivitäten zurück und überliess das "Geschäft" ihrer Tochter Caleta und freute sich auch über den Zuzug von Derlin.

Im März 2006 verliess Chapala das Stöckli endgültig: Claudine durfte sie über die Regenbogenbrücke begleiten